Zum Hauptinhalt springen

Das Böse in der Engelsbucht

Nach dem verheerenden Anschlag herrscht gespenstische Stille in Nizza. Wo die Menschen zuvor die Sommerfrische genossen, werden Leichen gezählt.

MeinungMartina Meister, Nizza
Die Promenade des Anglais ist gut anderthalb Tage nach dem Attentat wieder komplett für Fussgänger geöffnet. (16. Juli)
Die Promenade des Anglais ist gut anderthalb Tage nach dem Attentat wieder komplett für Fussgänger geöffnet. (16. Juli)
Ian Langsdon, Keystone
Die Ausweispapiere wurden im Lastwagen gefunden. (15. Juli 2016)
Die Ausweispapiere wurden im Lastwagen gefunden. (15. Juli 2016)
Eric Gaillard, Reuters
Kerzen für die Opfer: Personen versammeln sich auf der Promenade des Anglais. (15. Juli 2016)
Kerzen für die Opfer: Personen versammeln sich auf der Promenade des Anglais. (15. Juli 2016)
Keystone
Einen Tag nach dem Attentat: Eine Putzmaschine in den Strassen von Nice. (15. Juli 2016)
Einen Tag nach dem Attentat: Eine Putzmaschine in den Strassen von Nice. (15. Juli 2016)
AFP
Internationale Solidarität: Die City Hall in Athen in den Farben Frankreichs.
Internationale Solidarität: Die City Hall in Athen in den Farben Frankreichs.
AFP
Als Reaktion auf den Terroranschlag in Nizza hat Hollande den Ausnahmezustand in Frankreich verlängert. (15. Juli 2016)
Als Reaktion auf den Terroranschlag in Nizza hat Hollande den Ausnahmezustand in Frankreich verlängert. (15. Juli 2016)
Eric Gaillard, AFP
Französische Beamte tragen Taschen mit Beweismaterial aus der Wohnung des Attentäters in Nizza. (15. Juli 2016)
Französische Beamte tragen Taschen mit Beweismaterial aus der Wohnung des Attentäters in Nizza. (15. Juli 2016)
Jean-Pierre Amet, Reuters
Die Polizisten haben die Wohnung des Attentäters lokalisiert und abgesperrt. (15. Juli 2016)
Die Polizisten haben die Wohnung des Attentäters lokalisiert und abgesperrt. (15. Juli 2016)
Anne-Christine Poujoulat, AFP
Die italienischen Behörden haben an der Grenze zu Frankreich rigorose Polizeikontrollen eingeführt. (15. Juli 2016)
Die italienischen Behörden haben an der Grenze zu Frankreich rigorose Polizeikontrollen eingeführt. (15. Juli 2016)
AP/Lorenzo Ballestra
François Hollande ist in Nizza eingetroffen, und sichert den Sicherheitskräften seine Unterstützung zu. (15. Juli 2016)
François Hollande ist in Nizza eingetroffen, und sichert den Sicherheitskräften seine Unterstützung zu. (15. Juli 2016)
Eric Gaillard, AFP
Der Attentäter fuhr mit seinem Lastwagen rund 2 Kilometer der Strandpromenade entlang durch die Menschenmenge. Der Vorfall hat sich kurz nach dem Feuerwerk zum französischen Nationalfeiertag ereignet. (14. Juli 2016)
Der Attentäter fuhr mit seinem Lastwagen rund 2 Kilometer der Strandpromenade entlang durch die Menschenmenge. Der Vorfall hat sich kurz nach dem Feuerwerk zum französischen Nationalfeiertag ereignet. (14. Juli 2016)
Cyril Dodergny, Keystone
Leute rennen in Panik vom Ort des Anschlages, der Promenade des Anglais, weg. (14. Juli 2016)
Leute rennen in Panik vom Ort des Anschlages, der Promenade des Anglais, weg. (14. Juli 2016)
AFP
Zugedeckte Tote liegen auf der Strandpromenade. (14. Juli 2016)
Zugedeckte Tote liegen auf der Strandpromenade. (14. Juli 2016)
Eric Gaillard, Reuters
Forensiker stehen neben dem Lastwagen des Attentäters in Nizza, der über 80 Menschen getötet hat. (14. Juli 2016)
Forensiker stehen neben dem Lastwagen des Attentäters in Nizza, der über 80 Menschen getötet hat. (14. Juli 2016)
AP/Sasha Goldsmith
Die Windschutzscheibe des Lasters ist von Schusslöchern durchdrungen. (15. Juli 2016)
Die Windschutzscheibe des Lasters ist von Schusslöchern durchdrungen. (15. Juli 2016)
EPA/Ian Langsdon
Leute trauern in der Nähe der Promenade des Anglais. (15. Juli 2016)
Leute trauern in der Nähe der Promenade des Anglais. (15. Juli 2016)
Pascal Rossignol, Reuters
Frankreich verlängert den Ausnahmezustand um drei Monate: Der Lastwagen des Täters und Rettungskräfte am Tatort. (14. Juli 2016)
Frankreich verlängert den Ausnahmezustand um drei Monate: Der Lastwagen des Täters und Rettungskräfte am Tatort. (14. Juli 2016)
AP/Sasha Goldsmith
Tote liegen auf der Promande. Zahlreiche weitere Menschen seien verletzt worden, 18 in kritischem Zustand. (15. Juli 2016)
Tote liegen auf der Promande. Zahlreiche weitere Menschen seien verletzt worden, 18 in kritischem Zustand. (15. Juli 2016)
Eric Gaillard, Reuters
Der Attentäter soll Waffen und Granaten im Tat-Fahrzeug gehabt haben. (14. Juli 2016)
Der Attentäter soll Waffen und Granaten im Tat-Fahrzeug gehabt haben. (14. Juli 2016)
AP/Sasha Goldsmith
Die Zuschauer des Feuerwerks – darunter Familien mit ihren Kindern – seien vor dem Aufbruch gewesen, als es plötzlich Getümmel und Schreie gegeben habe. Eine Verletze wird versorgt. (14. Juli 2016)
Die Zuschauer des Feuerwerks – darunter Familien mit ihren Kindern – seien vor dem Aufbruch gewesen, als es plötzlich Getümmel und Schreie gegeben habe. Eine Verletze wird versorgt. (14. Juli 2016)
EPA/Olivier Anrigo
Über 50 Personen sollen verletzt worden sein: Einer der über 80 Toten liegt am Tatort in Nizza. (15. Juli 2016)
Über 50 Personen sollen verletzt worden sein: Einer der über 80 Toten liegt am Tatort in Nizza. (15. Juli 2016)
Eric Gaillard, Reuters
In der Lobby des weltbekannten Luxushotels Negresco wurde ein Lazarett eingerichtet.
In der Lobby des weltbekannten Luxushotels Negresco wurde ein Lazarett eingerichtet.
AP Photo/Christian Alminana, Keystone
Leute überqueren mit erhobenen Händen eine Strasse, während französische Soldaten das Gebiet um den Anschlagsort absichern.
Leute überqueren mit erhobenen Händen eine Strasse, während französische Soldaten das Gebiet um den Anschlagsort absichern.
Jean-Pierre Amet, Reuters
François Hollande wendet sich an seine Nation. Die Lkw-Attacke von Nizza habe eindeutig «terroristischen Charakter». (15. Juli 2016)
François Hollande wendet sich an seine Nation. Die Lkw-Attacke von Nizza habe eindeutig «terroristischen Charakter». (15. Juli 2016)
Keystone
Die Sicherheitsvorkehrungen wurden sofort erhöht. Polizisten kontrollieren Fahrzeuge, Helikopter kreisen am Himmel.
Die Sicherheitsvorkehrungen wurden sofort erhöht. Polizisten kontrollieren Fahrzeuge, Helikopter kreisen am Himmel.
AP Photo/Ciaran Fahey, Keystone
Grossaufgebot: An der Strandpromenande von Nizza reihen sich Rettungs- und Polizeiwagen.
Grossaufgebot: An der Strandpromenande von Nizza reihen sich Rettungs- und Polizeiwagen.
Christian Alminana, Keystone
Sanitäter transportieren einen Verwundeten ab.
Sanitäter transportieren einen Verwundeten ab.
Olivier Anrigo, Keystone
Rettungshelikopter transportieren Verletzte und Tote ab.
Rettungshelikopter transportieren Verletzte und Tote ab.
Eric Gaillard, Reuters
«Auf der Strasse gab es ein Gemetzel»: Ein Soldat in der Nähe des Anschlagorts.
«Auf der Strasse gab es ein Gemetzel»: Ein Soldat in der Nähe des Anschlagorts.
AFP
Der Vorfall ereignete sich während der Feierlichkeiten zum französischen Nationalfeiertag. Die Leute hatten sich das Feuerwerk angeschaut.
Der Vorfall ereignete sich während der Feierlichkeiten zum französischen Nationalfeiertag. Die Leute hatten sich das Feuerwerk angeschaut.
AFP
Eine junge Frau legt Blumen nieder. (15. Juli 2016)
Eine junge Frau legt Blumen nieder. (15. Juli 2016)
Pascal Rossignol, Reuters
Angehörige der Opfer trösten sich gegenseitig.
Angehörige der Opfer trösten sich gegenseitig.
AP/Luca Bruno
Rosen hängen an einer Absperrung.
Rosen hängen an einer Absperrung.
AP/Francois Mori
Polizeikräfte sind mit der Sicherung des Tatortes beschäftigt.
Polizeikräfte sind mit der Sicherung des Tatortes beschäftigt.
EPA/Alberto Estevez
1 / 36

Die blaue Bucht von Nizza, die sich vor der Uferpromenade auftut, hat ihren Namen noch nie so schlecht getragen wie in dieser Nacht: Baie des Anges. In dieser Engelsbucht war in der Nacht auf Freitag das Böse am Werk, der unfassbare Wahnsinn. «Der Laster hat dieselbe Symbolkraft wie die Twin Towers des 11. September: hollywoodhaft», sagt der französische Islamismusexperte Gilles Kepel.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen