Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Jemand muss den Job machen»

Erklärte an der Pressekonferenz, weshalb er das Mandat übernommen hat: Breiviks Anwalt Geir Lippestad.

Er rang zehn bis zwölf Stunden mit der Verteidigung

Offenbar vertrat er auch schon Neonazis

dapd/miw