Zum Hauptinhalt springen

«Nun liegt es an den Republikanern, ob in Washington etwas zustande kommt»

Redaktion Tamedia-US-Korrespondent Martin Kilian begleitete die Wahlnacht mit seinen Videoanalysen.

jd/mrs
Martin Kilian, USA-Korrespondent.

Martin Kilian unser Mann in den USA: Er analysierte nicht nur das Geschehen, sondern kommentierte es auch humorvoll. Bereit lag auch seine Fernbedienung für die Stereoanlage. Passend zur Entwicklung der Wahlen liess er US-amerikanische Songs einspielen. Und er trat mit einem «Stöckle» vor die US-Karte, um schulmeisterlich alle Zahlen zu vermitteln.

Kilian on air (5.15 Uhr): Die Wahl ist entschieden - die Schlussanalyse von Martin Kilian:

Kilian on air (5.00 Uhr): «Sieg für Romney mathematisch fast unmöglich»

Kilian on air (4.00 Uhr): «Mit Wisconsin schwindet für Romney weitere Hoffnung»

Kilian on air (3.00 Uhr): «Wenn Romney in Florida verliert, kann er einpacken»:

Kilian on air (2.00 Uhr): «Wenn Romney Virginia verliert, siehts nicht gut für ihn aus»

Kilian on air (1.00 Uhr): «Bleibt es dabei, gewinnt Obama»:

Kilian on air (24.00 Uhr): Unser Korrespondent in Washington D.C. kommentiert die ersten Exit Polls:

Kilian on air (23.00 Uhr):

Kilian on air (22.00 Uhr):

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch