Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Trump bemüht die Lewinsky-Affäre

Polterer Donald Trump teilt gerne aus: Jetzt zerrt er die Sex-Skandale von Hillarys Ehemann Bill ans Licht der Öffentlichkeit. Der Republikaner am 30. September in Michigan.
Trotz diverser Sex-Skandale stellte sich Hillary Clinton stets hinter ihren Ehemann: Viele Amerikaner legten das als Zeichen ihres Machthungers aus. Die Präsidentschaftskandidatin am 30. September in Coral Springs im US-Bundesstaat Florida.
Wieder in den Medien: Monica Lewinsky in der «New York Post». (7. Mai 2014)
1 / 9

Graben in der Vergangenheit

Trump und die Frauen

Clinton reagiert äusserlich gelassen

Ringen um jede Stimme

Nächstes TV-Duell am 9. Oktober

SDA/jdr