Zum Hauptinhalt springen

Der rechtsextreme Offizier, der zum falschen Flüchtling wurde

Franco A. war Oberleutnant – und gab sich als syrischer Flüchtling aus. Wieso? Er wollte töten, vermutet die Staatsanwaltschaft. Er wollte Missstände aufdecken, sein Anwalt.

Eine rechtsterroristische Zelle in der Armee? Die Verhaftung von Franco A. war für viele in Deutschland ein Schock. Foto: Michael Reichel (Keystone/DPA)
Eine rechtsterroristische Zelle in der Armee? Die Verhaftung von Franco A. war für viele in Deutschland ein Schock. Foto: Michael Reichel (Keystone/DPA)

Am Ende einer langen Busfahrt erreicht Franco A. sein neues Zuhause. Er ist in Bayern gelandet, Zirndorf bei Fürth, in einer Art Flugzeughangar. Obwohl an diesem Tag wieder etliche Flüchtlinge angekommen sind, läuft alles geordnet ab. So, wie A. es mag. Jeder habe sich friedlich sein Bett gesucht, und das sei es dann gewesen, sagt A. in seine Handykamera, mit der er sich selbst filmt für eine Art Videotagebuch. Das Verhalten der anderen sei in Ordnung und: Die Toilette sei sauber. Alles bestens.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.