Zum Hauptinhalt springen

7 erste Eindrücke vom neuen 7er

Die sechste Generation des grossen BMW-Flaggschiffs, das im Herbst Premiere feiert, wird vielleicht keine Revolution. Doch die Summe ihrer Eigenschaften macht sie einzigartig.

Noch handelt es sich um ein getarntes Vorserienmodell: Der neue BMW 7er feiert erst im September an der IAA in Frankfurt Weltpremiere. Fotos: BMW
Noch handelt es sich um ein getarntes Vorserienmodell: Der neue BMW 7er feiert erst im September an der IAA in Frankfurt Weltpremiere. Fotos: BMW

«Wie weit sind wir denn?», fragt Projektleiter Walter Schindelbeck in die Runde. Dass die Frage nicht an seine Ingenieure, sondern an Journalisten gerichtet ist, sagt doch schon alles: Die Entwicklung des BMW 7ers ist weit fortgeschritten. So weit, dass der Hersteller die Presse bereits ein halbes Jahr vor der langersehnten Weltpremiere ins streng bewachte Versuchsgelände im südfranzösischen Miramas eingeladen hat, um ihr das Vorserienmodell vorzustellen. Weit genug sogar, um sie bei einer Testfahrt davon zu überzeugen, dass die sechste Generation der seit 1977 gebauten Luxuslimousine «ein Wegbereiter für zukunftsweisende Innovationen» wird. Oder, wie Schindelbeck sagt: «mehr als ein neues, grosses Auto».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.