Zum Hauptinhalt springen

1500 PS, 420 km/h – der Superbolide aus dem Hause VW

Genfer Autosalon lässt grüssen: Der Bugatti Chiron – die Franzosen gehören zur VW-Group – setzt neue Massstäbe.

Dieter Liechti
Bricht alle Rekorde: Der Bugatti Chiron steht mit 1500 PS am Start und kostet 2,86 Millionen Euro.
Bricht alle Rekorde: Der Bugatti Chiron steht mit 1500 PS am Start und kostet 2,86 Millionen Euro.
Bugatti
Luxus pur im Cockpit des Bugatti.
Luxus pur im Cockpit des Bugatti.
Bugatti
Soll die Autofans für New Volkswagen begeistern: Die 4,13 Meter lange Studie T-Cross Breeze zeigt die VW-Zukunft.
Soll die Autofans für New Volkswagen begeistern: Die 4,13 Meter lange Studie T-Cross Breeze zeigt die VW-Zukunft.
VW
Hübsches schnörkelloses Heck.
Hübsches schnörkelloses Heck.
VW
1 / 6

Das Portfolio der Volkswagen AG hat es auch ohne Nutzfahrzeuge oder die italienische Motorradmarke Ducati in sich: Bentley, Bugatti, Lamborghini, Porsche – diese Marken verleiten zum Träumen. Audi, Seat, Skoda und natürlich die Kernmarke VW sind in der Realität unterwegs. In einer Realität, die sich wegen des Dieselskandals im wahrsten Sinne des Wortes verdunkelt hat. Der langjährige europäische Primus wurde über Nacht zum Buhmann; das Ziel, weltweit die Nummer 1 zu werden, wurde bis auf weiteres aufgeschoben. Aber nicht aufgehoben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen