Zum Hauptinhalt springen

Ein «Käfer» für Frau Bundespräsidentin?

Mit einem Bekenntnis zum Auto und einem lebhaften Rundgang eröffnete Eveline Widmer-Schlumpf den 82. Internationalen Auto-Salon.

CO2-neutral: Bundespräsidentin Evelyne Widmer-Schlumpf eröffnet mit einem Spielzeugauto den Genfer Auto-Salon.
CO2-neutral: Bundespräsidentin Evelyne Widmer-Schlumpf eröffnet mit einem Spielzeugauto den Genfer Auto-Salon.
Keystone
Frauen-Quote: Miss Schweiz 2012 beim kurzen Plaudern mit der Bundespräsidentin.
Frauen-Quote: Miss Schweiz 2012 beim kurzen Plaudern mit der Bundespräsidentin.
Keystone
Neugierig: Die Bundespräsidentin betrachtet den Plug-in-Hybrid-Sportler BMW i8.
Neugierig: Die Bundespräsidentin betrachtet den Plug-in-Hybrid-Sportler BMW i8.
Keystone
1 / 3

Nein, Berührungsängste beim Thema Auto hat Eveline Widmer-Schlumpf nicht. Im Gegenteil. Der amtierenden Bundespräsidentin bedeutet diese Art von Mobilität, «sinnvoll eingesetzt», wie sie sagt, viel. Beruflich, aber auch privat. Gestern beispielsweise nutzte sie die Zeit auf dem Weg von Bern nach Genf zur Eröffnung des 82. Internationalen Auto-Salons, um bis zuletzt an ihrer Rede zu feilen. Und dennoch auf die Minute genau vor den Palexpo-Hallen vorfahren zu können.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.