Zum Hauptinhalt springen

Mehr Wagen fürs Volk

Die Volkswagen-Gruppe ist an der Geneva Motor Show in Sachen Neuheiten klarer Leader. Ihr Vorstandschef Martin Winterkorn scheut keine Konkurrenten, auch Apple oder Google nicht.

«Wir begrüssen das Engagement von Apple oder Google in der Welt der Autoindustrie», sagte Martin Winterkorn diese Woche im Rahmen der VW Group Night vor über 1000 aus aller Welt angereisten Journalistinnen und Journalisten. Damit nahm der 67-jährige Konzernchef der Volkswagen-Gruppe am Vorabend eines der weltweit wichtigsten Branchentreffen, der Geneva Motor Show, dem kursierenden Gerücht den Wind aus den Segeln, dass sich die etablierten Autohersteller vor potenziellen Newcomern mächtig fürchten. Im Gegenteil: Winterkorn erklärte, weshalb er die IT-Firmen mit ihren Milliarden in der Portokasse schätzt, falls diese tatsächlich schon bald mit eigenen Autos die iPad-Generation für sich gewinnen wollen: «Ich bin überzeugt, dass sich die junge Internetgesellschaft dann für die richtige Marke entscheiden wird.»

VW 2015 die Nummer 1?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.