Zum Hauptinhalt springen

Oh Giulia!

Nach über 20-jähriger Abstinenz von Alfa Romeo könnte die neue Giulia bei einem einst eingeschworenen Alfista eine neue Liebe entfachen. Ein persönlicher Aus- und Rückblick.

1971: Giulia Super mit Ariane.
1971: Giulia Super mit Ariane.
Peter Hegetschweiler
1973: Alfetta 1800.
1973: Alfetta 1800.
Peter Hegetschweiler
1989: Alfa 164.
1989: Alfa 164.
Peter Hegetschweiler
1 / 9

Nomen est omen. Oh Giulia, was war das für ein (Glücks-)Gefühl, als ich mich zum allerersten Mal hinters Steuer eines Alfa Romeo setzen durfte. Mein erster Alfa 1971 – eine Giulia. Silbergrau, hellbraune Ledersitze, 1,6-Liter-Doppelnockenwellenmotor, der dank zweier Flachstromvergaser fast 100 PS leistete. 98 PS genau. Und für die 175-km/h-Spitze verbürge ich mich ebenfalls, wenn ich sie denn je selbst erreicht hätte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.