Zum Hauptinhalt springen

Bayrischer Luxus glänzt in China

BMW zeigt in Peking, wie cool die Luxuslimousine der Zukunft sein könnte.

Spektakulärer Auftritt in Peking: BMW zeigt die Studie «Vision Future Luxury» – eine Luxuslounge auf Rädern. Fotos: BMW
Spektakulärer Auftritt in Peking: BMW zeigt die Studie «Vision Future Luxury» – eine Luxuslounge auf Rädern. Fotos: BMW

Das wurde auch langsam Zeit: Während Mercedes mit der neuen S-Klasse die Luxusliga stürmt und seinen Ruf als Hoflieferant der Reichen, Schönen und Wichtigen festigt, hat BMW das Oberhaus vernachlässigt. Zwar punkten die Bayern in der Imagewertung mit dem elektrischen i3, doch die Besserverdiener fristeten ein Schattendasein. Deshalb wirkt es wie ein Befreiungsschlag, wenn BMW auf der Motorshow in Peking die ebenso prunkvolle wie protzige Studie «Vision Future Luxury» enthüllt und damit den Weg für einen neuen 7er oder gar für ein Modell darüber ebnet. Denn zwischen einem 760Li und einem Rolls-Royce Ghost könnte nach dem Verständnis der Münchner durchaus noch Platz sein für einen weiteren BMW, der zum Beispiel gegen das neue S-Klasse- Coupé oder die Langversion des Stuttgarter Luxusliners antreten würde.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.