Zum Hauptinhalt springen

Aller guten Dinge sind drei

Mit dem Outlander PHEV bringt Mitsubishi den weltweit ersten SUV mit Plug-in-Hybrid- und permanentem Allradantrieb auf den Markt.

Saubere Sache: Im besten Fall ist der Mitsubishi Outlander PHEV mit 1,9 Liter Benzin auf 100 Kilometer zufrieden.
Saubere Sache: Im besten Fall ist der Mitsubishi Outlander PHEV mit 1,9 Liter Benzin auf 100 Kilometer zufrieden.
Mitsubishi

Er hat das Zeug dazu, die Alternativantriebe im Schweizer Automarkt aus der Nische zu führen. Sein Normverbrauch von 1,9 Liter Benzin auf 100 Kilometern bei einem CO2 von nur 44 Gramm pro Kilometer sind mehr als in Ordnung, er fährt sowohl rein elektrisch als auch mit dem vollwertigen 2-Liter-Benzinmotor, gehört zur beliebten SUV-Fahrzeugklasse, kann an der Steckdose Strom tanken, und darüber hinaus: Er verfügt über einen permanenten Allradantrieb, der in der Schweiz seit je ein Verkaufstrumpf ist. Der neue Mitsubishi Outlander PHEV – Plug-in Hybrid Electric Vehicle – bringt viele Voraussetzungen mit, die Verkaufszahlen bei den Alternativantrieben weiter anzuheben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.