Zum Hauptinhalt springen

Der Up für Abwege – erste Fahrt im VW Taigun

Mit dem Taigun will VW ab dem Jahr 2016 das Feld der SUV von unten aufrollen.

VW lud zur ersten Fahrt mit dem Taigun-Prototypen in Argentinien ein.
VW lud zur ersten Fahrt mit dem Taigun-Prototypen in Argentinien ein.
VW

Der Computer passt in die Jackentasche, die CD-Sammlung auf einen Musikplayer von der Grösse einer Streichholzschachtel und ein ganzes Büro in einen Aktenkoffer. Alles wird kleiner. Nur die Geländewagen tun sich schwer. Bislang zumindest. Doch jetzt dreht VW die Spirale um, dampft den Tiguan ein und macht daraus den Taigun: Auf der technischen Basis des Up planen die Wolfsburger einen kleinen Kraxler, der den Markt von unten aufrollen soll. So misst der Up für Abwege nur 3,86 Meter und ist damit rund 60 Zentimeter kürzer als der Tiguan. Billiger als die Konkurrenz und sparsamer als seine grossen Brüder, will er Autos wie dem Renault Captur, dem Peugeot 2008 oder dem Opel Mokka das Wasser abgraben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.