Mazda bringt den neuen Zweier in Stellung

Mit einem dynamischen Design und der Skyactiv-Technologie wollen die Japaner ab 2015 punkten.

Der neue Mazda2 geht jetzt in Japan als Demio an den Start. Fotos: Mazda

Der neue Mazda2 geht jetzt in Japan als Demio an den Start. Fotos: Mazda

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Mazda hat einen Lauf: Die Verkäufe ziehen an – in der Schweiz im ersten Halbjahr 2014 um 11 Prozent –, die Designer sammeln Auszeichnungen, und die Ingenieure ernten viel Lob für den Skyactiv-Ansatz. In der Mittel- und der Kompaktklasse haben die Japaner so mit Sechser und Dreier schon für Aufsehen gesorgt – jetzt sind sie auch bei den Kleinwagen auf dem Sprung. Denn aus dem Showcar Hazumi aus Genf ist mittlerweile der neue Zweier geworden.

In Japan geht er in diesen Tagen als Demio an den Start, und bei uns kann man ihn zum ersten Mal im Oktober live auf dem Pariser Auto-Salon sehen, bevor er Ende Februar zu den Händlern rollt. Dort trifft er allerdings auf eine sehr starke Konkurrenz. Denn Opel bereitet gerade den Start des neuen Corsa vor, bei Skoda läuft sich der nächste Fabia warm, und Toyota frischt in diesen Wochen den Yaris auf.

20 Prozent sparsamer

Wie alle Skyactiv-Modelle wird auch der Zweier dank Leichtbau 50 bis 100 Kilo leichter – selbst ohne den teuren Karbon- Zierrat, den die Japaner ihrer Studie spendiert haben. Was hilft bei der Diät, ist der sportliche Zuschnitt: Der Mazda 2 misst nur 4,07 Meter, ist 1,73 Meter breit und 1,45 Meter hoch. Auch innen wird alles anders: Die Zeiten der drögen Plastiklandschaft sind passé. Schön allein reicht aber nicht, der Neuling soll auch sparsam sein.

Deshalb hat Mazda nicht nur einen 1,5-Liter-Benziner mit drei Leistungsstufen im Programm, sondern die Japaner erweitern ihre Skyactiv-Familie um einen neuen Diesel. Gab es bislang nur ziemlich unflätige 2,2 Liter Hubraum, schrumpft der Vierzylinder auf 1,5 Liter und kommt trotzdem auf 105 PS. Noch viel wichtiger ist allerdings der CO2, der unter 90 Gramm pro Kilometer sinken soll. Das wären rund 3,4 Liter und damit 20 Prozent weniger als bisher.

Erstellt: 21.07.2014, 14:05 Uhr

Europa-Premiere feiert er im Herbst in Paris – auf die Strasse rollt der Kleinwagen Ende Februar.

Artikel zum Thema

Der Rekord-Roadster feiert Jubiläum

Mazda Schweiz geht mit 25 Jahren MX-5 auf die Rennstrecke – das müsste eigentlich nicht sein. Mehr...

Der Retter des Roadsters

Streng genommen waren es keine Mazda-Entwickler, die den MX-5 erfunden und damit vor 25 Jahren den Roadster gerettet haben. Sondern der amerikanische Autojournalist Bob Hall. Wir haben ihn getroffen. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Vergleichsdienst

Finden Sie in nur fünf Schritten die optimale Versicherung für Ihr Auto.
Jetzt vergleichen.

Blogs

Von Kopf bis Fuss So wichtig ist Vitamin D

Mamablog «Trennungen werden noch immer tabuisiert»

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Fliegende Körner: Ein Bauer erntet Reis auf einem Feld in Nepal. (15. November 2019) A farmer harvests rice on a field in Lalitpur, Nepal November 15, 2019.
(Bild: Navesh Chitrakar ) Mehr...