Zum Hauptinhalt springen

Sportlicher Balanceakt

Ford hat dem Focus ST ein Rundum-Facelift spendiert und bietet den Kompaktsportler erstmals auch als sparsamen Selbstzünder an.

Von Thomas Geiger und Markus Cavelti, Barcelona
Der 250 PS starke Ford Focus ST zählt zu den agilsten Autos seiner Klasse. Fotos: Ford
Der 250 PS starke Ford Focus ST zählt zu den agilsten Autos seiner Klasse. Fotos: Ford

«Etwas vom Schwierigsten im Leben ist es, die richtige Balance zu halten», sagt ein altbekanntes Sprichwort. Weise Worte. Worte, an die man sich meist erst dann erinnert, wenn das eigene Leben wieder mal übersteuert und einen aus der Bahn geworfen hat. Ford hat es zwar nicht aus der Bahn geworfen, doch die ernüchternden Konzernresultate – und das Minus von 12,7 Prozent bei den Verkäufen in der Schweiz – sollen keine Wiederholung erfahren. So sieht Ford- Chefingenieur Tyron Johnson das Kürzel ST nicht nur für Sports Technology, sondern auch für die «ausgewogene Balance zwischen Sportlichkeit, Leistung, Eleganz und Dynamik». Klingt gut – auch wenn derzeit alle Automobilhersteller mit diesen Schlagwörtern um die Gunst der Käufer buhlen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen