Zum Hauptinhalt springen

Zum Geburtstag einen Neuling

Zum 40. Geburtstag des Ford Fiesta machen sich die Kölner das beste Geschenk selber – eine neue Generation des kleinen Bestsellers.

Edel wie nie zuvor: Das Topmodell des neuen Ford Fiesta – der Vignale. Fotos: Ford
Edel wie nie zuvor: Das Topmodell des neuen Ford Fiesta – der Vignale. Fotos: Ford

«Go further», hiess die Veranstaltung, bei der Ford diese Woche den neuen Fiesta enthüllt hat. Zumindest die Designer haben das Motto eher mit weitergehen als weiter gehen übersetzt. Denn auf den ersten Blick sieht die achte Generation des Fiesta aus wie die siebte. Kein Wunder also, dass die Kreativen von Evolution sprechen, denn eine Revolution ist es nicht.

Für die Generation Smartphone

Muss es aber auch nicht sein. Denn zum einen gehörte schon der Vorgänger im Segment der Kleinwagen zu den attraktiven Modellen, zum andern zählen auch bei Polo und Co. die inneren Werte immer mehr. Und da hat der Neuling ganz besonders zugelegt: Passend zur Generation Smartphone wird das Cockpit in Zukunft von einem riesigen Touchscreen dominiert, der frei über der Mittelkonsole thront und zur Bühne für das weiterentwickelte Infotainmentsystem Sync3 wird. Dazu gibt es auf Wunsch eine Audioanlage von B & O Play sowie eine deutlich hochwertigere Materialauswahl und ein paar Ausstattungsoptionen, zu denen nun zum Beispiel erstmals ein Panoramadach zählt, das man wie in den grossen Baureihen auch öffnen kann.

Die Motoren decken eine Spanne von 85 bis 140 PS ab, und zudem steht ein Notbremsassistent parat, der Fussgänger auch bei Dunkelheit erkennt, oder einer Einparkautomatik, die neben der Lenkung auch die Bremse betätigt. Ausserdem gibt es eine komplette Rundum- Überwachung und die üblichen Hilfen für Spurführung und Spurwechsel. Neu wird der Fiesta als Active auf Offroad getrimmt oder als Vignale so luxuriös wie nie zuvor. (lie)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch