Zum Hauptinhalt springen

Abschied mit Rekordzahlen und Centenario

«Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist.» Stephan Winkelmann, der deutsche Lamborghini-Boss, nimmt sich das zu Herzen.

Letzter Auftritt als Lamborghini-Chef in Genf: Stephan Winkelmann präsentiert den exklusiven Centenario. Foto: Lamborghini
Letzter Auftritt als Lamborghini-Chef in Genf: Stephan Winkelmann präsentiert den exklusiven Centenario. Foto: Lamborghini

«2015 erreichte Automobili Lamborghini historische Höchstwerte bei zentralen Unternehmenskenzahlen», liess Lamborghini in einer Pressemitteilung diese Woche verlauten. Diese Aussage kann man in Anbetracht der sonst mit Superlativen um sich werfenden Italiener fast schon als Understatement bezeichnen. Denn Lamborghini hat 2015 erstmals die Grenze von 3000 verkauften Autos pro Kalenderjahr überschritten. Im Vergleich zu 2014 stieg der Verkauf der Supersportwagen aus Sant’Agata Bolognese von 2530 auf 3245 Fahrzeuge – das entspricht einem Plus von 28 Prozent!

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.