Zum Hauptinhalt springen

Der Erstling als Krönung

Land Rover startet seine Performance-Reihe mit einem leistungsstarken Range Rover.

Die Spitze: Der neue Range Rover Sport SVR leistet 550 PS.Foto: Land Rover
Die Spitze: Der neue Range Rover Sport SVR leistet 550 PS.Foto: Land Rover

Land Rover gibt Gas: Was bei Audi mit dem Kürzel RS auf die Strasse rollt, bei BMW mit einem M und bei Mercedes als AMG, das nennt sich bei den Briten in Zukunft SVR. Als erstes Modell trägt der Range Rover Sport SVR das neue Leistungsabzeichen für die Performance-Modelle. Mit gutem Grund: Der neue SVR beschleunigt in 4,7 Sekunden von 0 auf Tempo 100. Verantwortlich dafür ist in erster Linie der weiterentwickelte 5,0-Liter-V8-Kompressormotor. Das Triebwerk leistet jetzt 550 PS und bringt ein Drehmomentmaximum von 680 Nm auf die Strasse. Das sind 40 PS und 55 Nm mehr als im bisherigen Topmodell. Zudem wurden das Design, die ZF-8-Stufenautomatik, der permanente Allradantrieb und das Chassis und Fahrwerk von A bis Z überarbeitet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.