Zwischen «Wahn» und Wirklichkeit

Im Vorfeld der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt setzten die Hersteller auf völlig unterschiedliche Strategien.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Kampf um Aufmerksamkeit im Vorfeld der grossen internationalen Automessen wird immer härter. Und beginnt immer früher. Wo einst das Sommerloch und die Werksferien der Hersteller Platz für Hintergrundstorys liessen, findet in diesen Tagen ein wahrer Schlagabtausch statt – täglich werden neue Studien, Weltoder Europapremieren und vieles mehr veröffentlicht. Im Kampf um die Aufmerksamkeit gehen die Hersteller völlig unterschiedliche Wege.

Kia verspricht «Dramatik» . . .

Da die Koreaner mit dem neuen Soul und dem überarbeiteten Optima nicht unbedingt die heissesten Neuheiten auf dem Stand präsentieren, wird der Auftritt der Boom-Marke mit der Studie Niro gewürzt. Laut Kia handelt es sich beim Niro um «ein dramatisches neues Konzept für Europa». Tatsächlich wird der kompakte und extrem dynamisch gezeichnete SUV vor allem die jungen Besucher begeistern. Und das nicht nur wegen der Flügeltüren, sondern auch wegen des modernen, fahrerorientierten Cockpits. Wie viel Niro in einen neuen Kia einfliessen wird, wird sich wohl erst in ein paar Jahren zeigen. (lie)

. . . Ford verspricht «Visionen»

Ganz anders sieht es an der IAA bei Ford aus. Im Mittelpunkt steht unter anderem der S-Max Concept, der «die Visionen eines zukünftigen Sport Activity Vehicles von Ford» aufzeigen soll. Mit seinem hoch aufragenden Kühlergrill, den weit in die Flanken reichenden Scheinwerfern und dem markanten unteren Lufteinlass stellt der S-Max Concept laut Ford den jüngsten Stand der neuen Designsprache dar. Das passt, denn der neue S-Max soll in seiner neusten Version 2014 starten. (lie/pd) (Tages-Anzeiger)

Erstellt: 02.09.2013, 15:37 Uhr

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Vergleichsdienst

Finden Sie in nur fünf Schritten die optimale Versicherung für Ihr Auto.
Jetzt vergleichen.

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Blogs

Sweet Home Kein Platz ist keine Ausrede

Tingler Nicht wirklich, oder?

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Immer wieder schön: Das Matterhorn spiegelt sich im Morgengrauen im Riffelsee bei Zermatt (22. Juni 2018).
(Bild: Vaelntin Flauraud) Mehr...