Zum Hauptinhalt springen

Skoda und der G-Faktor

Es spricht nichts gegen den neuen, erdgasangetriebenen Skoda Octavia G-TEC. Jedenfalls kein rationales Argument.

Bewährte Werte: Auch als Erdgasmodell G-TEC glänzt der Skoda Octavia als praktischer Allrounder. Foto: Skoda
Bewährte Werte: Auch als Erdgasmodell G-TEC glänzt der Skoda Octavia als praktischer Allrounder. Foto: Skoda

«Spritsparen ist nicht sexy», eröffnet Fahrinstruktor Axel Laven seine Rede zum Thema ökologisches Fahren, und er hat recht: Mit der Rasanz eines Zombies auf Autobahntempo zu beschleunigen, dafür umso eifriger heraufzuschalten und dem Vordermann in bremsschonender Voraussicht mit gefühlten 50 Wagenlängen Abstand zu folgen – das bereitet wenig Lust. Aber «sexy» rettet nun mal keine Steinkäuze, lässt das Wilde Alpenveilchen nicht besser gedeihen und nützt auch dem bedrohten Kiesbank-Grashüpfer nichts.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.