Zum Hauptinhalt springen

«Viel mehr als ein Facelift»

Mitsubishi hat seinen europäischen Bestseller, den Familien-SUV Outlander, überarbeitet. Laut dem Chef des Schweizer Importeurs wurden «über 100 Verbesserungen» angebracht.

Markus Cavelti
Neue Front und neues Selbstbewusstsein: Der frisch geliftete Mitsubishi Outlander. Foto: Mitsubishi
Neue Front und neues Selbstbewusstsein: Der frisch geliftete Mitsubishi Outlander. Foto: Mitsubishi

Mitsubishi geht es in der Schweiz gut: Nach neun Monaten liegt die Marke mit ihren 3151 Verkäufen bereits 19 Prozent über dem Vorjahr. Über die Hälfte dieser Verkäufe gehen auf das Konto der SUV ASX, Outlander und Pajero. Und daran dürfte sich in naher Zukunft nichts ändern, denn Mitsubishi hat den Outlander soeben frisch geliftet. Und wenn in diesen Tagen der neue Modelljahrgang an den Start geht, ist das «viel mehr als ein Facelift», wie Bernd Hoch, der Geschäftsführer von Mitsubishi Schweiz, betont. Schliesslich haben die Japaner «über 100 Verbesserungen» angebracht, die Presswerkzeuge angepasst und für ihr in Europa meistverkauftes Modell zum Beispiel neue Kotflügel entworfen und ihm ein moderneres «Gesicht» ins Blech geschnitten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen