Zum Hauptinhalt springen

VW bringt den Bulli wieder auf die Strasse

Nach dem Beetle schickt der deutsche Hersteller ein weiteres Kult-Auto zurück auf die Strasse.

Designstudie aus dem Jahre 2001: So könnte der Retro-Bulli aussehen.
Designstudie aus dem Jahre 2001: So könnte der Retro-Bulli aussehen.
Volkswagen
Rückansicht.
Rückansicht.
Volkswagen
Auch die Schweizer Armee orderte die Minibusse. Hier im Bild ein umgebautes Modell des österreichischen Heers, das auf Ebay verkauft wird.
Auch die Schweizer Armee orderte die Minibusse. Hier im Bild ein umgebautes Modell des österreichischen Heers, das auf Ebay verkauft wird.
Ebay.at
1 / 4

Die Retro-Version des VW Bulli T2, der seit 60 Jahren Geschichte schreibt, soll laut einem Bericht von «Autobild» 2013 auf den Markt kommen und zirka 30'000 Euro kosten. Angetrieben wird der New Microbus mit Diesel, Benzin, aber auch Elektro- und Hybridmotoren. Er basiert auf dem neuen Touran, den das Unternehmen künftig in drei Versionen anbieten will: Zum einen kommt der Touran-Nachfolger auf den Markt, der bisherigen Abmessungen weitgehend treu bleibt. Weiter ist eine Langversion geplant mit Platz für eine dritte Sitzreihe. Das dritte Modell soll dann schliesslich der New Microbus sein.

Der Bulli hat auch heute noch viele Fans. Sie bauen ihr Modell oft individuell aus, wie zum Beispiel die Schweizer Website Vwbulli.ch zeigt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch