Ford Mustang startet in der Schweiz ab 38'000 Franken

Ab Montag kann der Ford Mustang erstmals offiziell bei Ford of Europe bestellt werden.

Tolles Preis-Leistungs-Verhältnis: Der günstigste Ford Mustang mit Ecoboost-Motor kostet 38000 Franken. Foto: Ford

Tolles Preis-Leistungs-Verhältnis: Der günstigste Ford Mustang mit Ecoboost-Motor kostet 38000 Franken. Foto: Ford

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

«Der Countdown zum Start des neuen Ford Mustang in Europa läuft», teilte Ford kürzlich mit. Tatsächlich kommt das Kultauto 2015 erstmals offiziell nach Europa. Dazu wurde der Sportwagen gegenüber der US-Version vor allem in Sachen Fahrwerk überarbeitet. Doch den grössten Unterschied findet man unter der Motorhaube: Während in den USA vor allem der 5-Liter-V8-Motor (418 PS) im Fokus steht, soll der legendäre Ponycar in Europa mit dem 2,3-Liter- Ecoboost-Motor (318 PS) punkten.

Egal welche Motorvariante Muscle- Car-Fans in der Schweiz wählen – das Preis-Leistungs-Verhältnis ist beeindruckend: Als Coupé gibt es den Mustang mit Ecoboost-Aggregat ab 38'000 Franken, das Cabrio ab 42'000 Franken. Die V8-Preise beginnen bei 43'000 Franken. Die teuerste Variante – GT Convertible mit Automatik – steht mit 49'000 Franken in der Preisliste. Allerdings: Auch wer sofort bestellt, muss sich bis zum Spätsommer gedulden.

Erstellt: 30.01.2015, 18:47 Uhr

Artikel zum Thema

So wild ist der neue Mustang

Reportage Im Sommer 2015 kommt der Ford Mustang erstmals offiziell nach Europa. Der Tagesanzeiger.ch/Newsnet ist die neuste Auflage des kultigen Muscle Cars bereits in Los Angeles gefahren. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Vergleichsdienst

Finden Sie in nur fünf Schritten die optimale Versicherung für Ihr Auto.
Jetzt vergleichen.

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Blogs

Geldblog Investieren Sie 3.-Säule-Gelder vorsichtig!

Mamablog Papas Notenverweigerung

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Die Welt in Bildern

Reparaturen am Schiff: Ein Mann arbeitet auf einer Werft entlang des Buriganga Flusses am südlichen Rand der Stadt Dhaka in Bangladesch. (15. Oktober 2019)
(Bild: Zakir Hossain Chowdhury/NurPhoto/Getty Images) Mehr...