Zum Hauptinhalt springen

Die Physik des Lächelns

Ob der Porsche 911 GT3 RS Spass macht? Absolut. Auch wenn es dem Fahrer nicht immer anzusehen ist.

Leichter, stärker, schneller: Der neue Porsche 911 GT3 RS verwischt die Grenzen zwischen Sport- und Rennwagen. Foto: Porsche
Leichter, stärker, schneller: Der neue Porsche 911 GT3 RS verwischt die Grenzen zwischen Sport- und Rennwagen. Foto: Porsche

Im Nachhinein glaubt man gelächelt zu haben. Aber das stimmt nicht. Jeder, der behauptet, er habe den neuen Porsche 911 GT3 RS mit einem freudestrahlenden Gesicht über die Rennstrecke pilotiert, lügt. Auf dem Bilster-Berg-Rundkurs, genauer gesagt von der Terrasse des Clubhauses aus, liess sich beobachten, was RS-Fahrer wirklich tun, wenn sie auf eine Kurve zudonnern: die Augenbrauen anheben, die Lippen schürzen, den Kopf gegen die Sitzlehne stemmen und mit dem Oberkörper, soweit es die eng zugeschnittenen Schalensitze überhaupt zulassen, in Kurvenrichtung streben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.