Brusa vereinfacht das Laden von E-Autos

Die Schweizer Firma Brusa gewann mit einem induktiven Ladesystem für Eleketroautos den eCarTec Award 2013.

Gewinner des eCarTec Award 2013: Das induktive Ladesystem (ICS) von Brusa.

Gewinner des eCarTec Award 2013: Das induktive Ladesystem (ICS) von Brusa. Bild: pd

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Experten sind sich einig, dass Elektroautos in der Zukunft kabellos geladen werden und dass durch diese Komfortsteigerung weitere Hemmschwellen der Elektromobilität abgebaut werden können. Viele Hersteller haben diesen Trend erkannt und entwickeln induktive Ladesysteme. Die Brusa Elektronik AG aus Sennwald, bekannt für ihre konduktiven Ladegeräte, hat nun ein Induktiv-Ladesystem entwickelt, das sich von bekannten Systemen besonders durch seine kompakte Bauart unterscheidet und den neuen Massstab auf dem Gebiet des Induktionsladens setzen wird.

System aus zwei Elementen

Das neue System besteht lediglich aus Boden- und Fahrzeugplatte – die benötigte Leistungselektronik ist bereits integriert. Neben der Bauraumund auch Kostenersparnis, kommen weitere Vorteile zum Tragen, wie zum Beispiel die erhebliche Verbesserung der elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV) durch den Wegfall von meterlangen HF-Kabeln zwischen Wallbox und Primärspule. Dadurch wird auch die Installation der Bodenplatte beim Endkunden in der Garage zum Kinderspiel, da diese einfach an einer entsprechend abgesicherten Hausstromversorgung (230 Volt/16 Ampere) angeschlossen werden kann. Auf der anderen Seite wird auch beim Automobilhersteller die Fertigungs- bzw. Fahrzeugintegrationszeit wesentlich verkürzt, da nur eine Fahrzeugkomponente (die vollintegrierte Sekundäreinheit) ins Fahrzeug eingebaut werden muss.

Effizienz von 92 Prozent

Das induktive-Ladesystem (ICS) von Brusa ist für den Alltagseinsatz entwickelt worden und verfügt über diverse Sicherheitseinrichtungen, wie zum Beispiel die Fremdkörpererkennung. Das Ladesystem wird automatisch in Betrieb genommen sobald das Fahrzeug korrekt positioniert ist. Fahrzeug und Bodenplatte kommunizieren über den Standard W-LAN. Das Gesamtsystem überzeugt zudem mit einer hohen Effizienz von ca. 92 Prozent und bewegt sich damit auf dem hohen Niveau von konduktiven Ladesystemen.

Als Bayerischer Staatspreis für Elektromobilität hat sich der eCarTec-Award in den vergangenen Jahren zu einer begehrten und international anerkannten Auszeichnung für Unternehmen der gesamten Wertschöpfungskette im Bereich Elektromobilität entwickelt. Bereits 2011 gewann Brusa den Award mit einem Schnellladegerät. (pd)

Erstellt: 21.10.2013, 20:32 Uhr

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Vergleichsdienst

Finden Sie in nur fünf Schritten die optimale Versicherung für Ihr Auto.
Jetzt vergleichen.

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Blogs

Sweet Home Fünf ohne Fleisch

Mamablog Wenn Sorgen den Schlaf rauben

Die Welt in Bildern

Sie wird gross gefeiert: Miss Universe 2018 Catriona Gray winkt bei einer Parade in Manila ihr zu Ehren ihren Fans zu. (21. Februar 2019)
(Bild: Noel CELIS) Mehr...