Zum Hauptinhalt springen

Das Auto des deutschen Wirtschaftswunders

Eine Fahrt mit dem VW Käfer De Luxe 1200. Ein Auto, das wir alle kennen - und trotzdem fast vergessen haben.

VW 1200 De Luxe (1961): Fast jede Familie in unseren Breitengraden hatte ein solches Auto in der Verwandtschaft.
VW 1200 De Luxe (1961): Fast jede Familie in unseren Breitengraden hatte ein solches Auto in der Verwandtschaft.
Radkappen, Radzierringe und Weisswandreifen - der Stolz des Besitzers in den Sechzigerjahren.
Radkappen, Radzierringe und Weisswandreifen - der Stolz des Besitzers in den Sechzigerjahren.
Bruno von Rotz/Zwischengas.com
Noch ein Prospektbild.
Noch ein Prospektbild.
Archiv
1 / 28

Es ist, als sei ich erst gestern als fünfjähriger ausgestiegen. Alles ist noch genauso, wie es damals war. Die Türe (rechts ohne Schloss) schliesst nur auf Druck und lässt diesen unnachahmlichen «Plopp»-Ton ertönen.

Ein einziges Rundinstrument informiert über die Geschwindigkeit und die zurückgelegten Kilometer. Das Zündschloss sitzt rechts vom Lenkrad am Armaturenbrett, das aus Blech besteht und in Wagenfarbe strahlt. Zündschlüssel drehen und im Heck beginnt der luftgekühlte Vierzylinder-Boxermotor sein bekanntes Lied zu spielen, unspektakulär, zuverlässig.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.