Zum Hauptinhalt springen

Die teuersten Autos des Jahres 2013

Von Finanzkrise keine Spur. An Versteigerungen wurden in den letzten zwölf Monaten viele Weltrekorde gefeiert. Wir zeigen Autos, die für viel Geld einen neuen Besitzer gefunden haben.

Der teuerste 2013 versteigerte Wagen war der Mercedes-Benz W196R von 1954 mit einem Preis von CHF 28'030'145 bei Bonhams.
Der teuerste 2013 versteigerte Wagen war der Mercedes-Benz W196R von 1954 mit einem Preis von CHF 28'030'145 bei Bonhams.
Pawel Litwinski/Bonhams
Auf Platz zwei folgt der Ferrari 275 GTB/4 S N.A.R.T. aus dem Jahr 1967, der an der RM Auction von Monterey CHF 25'300'000 erzielte.
Auf Platz zwei folgt der Ferrari 275 GTB/4 S N.A.R.T. aus dem Jahr 1967, der an der RM Auction von Monterey CHF 25'300'000 erzielte.
Darin Schnabel/RM Auctions
...und CHF 7'590'000 kostete umgerechnet der Mercedes-Benz 680S Torpedo Roadster Saoutchik von 1928, den RM in Monterey versteigerte
...und CHF 7'590'000 kostete umgerechnet der Mercedes-Benz 680S Torpedo Roadster Saoutchik von 1928, den RM in Monterey versteigerte
Michael Furman/RM Auctions
1 / 15

Wenn sich jemand nicht über Finanzkrisen und Konjunkturprobleme beklagen kann, dann sind es die grossen Versteigerungsfirmen Bonhams, Gooding & Company und RM Auctions. Diese drei Firmen machten im Jahr 2013 die grossen Auktions-Coups unter sich aus.

Elf Autos figurieren auf der Top-Ten-Liste, weil sich zwei den 10. Rang teilen. Darunter finden sich sechs Ferrari, ein Bugatti, ein McLaren, ein Alfa Romeo und zwei Mercedes-Benz. Und während fünf der Autos für den normalen Strassenverkehr geschaffen wurden, zählen sechs zu den Rennfahrzeugen. Drei Vorkriegsfahrzeuge stehen acht Nachkriegsautos gegenüber, und davon ist sogar einer erst gerade einmal 16 Jahre alt. Drei der hohen Zuschläge wurden in Europa, die übrigen in den Vereinigten Staaten notiert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.