Zum Hauptinhalt springen

Gib Laut!

Das Porsche-Museum in Stuttgart ist nicht nur etwas fürs Auge. An der Soundnacht werden ein Dutzend Rennwagen von ehemaligen Ingenieuren und Rennfahrern vorgestellt – und lautstark gestartet.

Viel Lärm im Museum: Blick auf die Bühne an der Soundnacht von Porsche.
Viel Lärm im Museum: Blick auf die Bühne an der Soundnacht von Porsche.
Emanuel Zifreund / Zwischengas.com
Wie im Konzertsaal: Das Porsche-Museum in Stuttgart bietet einen Abend lang etwas für Auge und Ohr.
Wie im Konzertsaal: Das Porsche-Museum in Stuttgart bietet einen Abend lang etwas für Auge und Ohr.
Emanuel Zifreund / Zwischengas.com
Porsche 934 von 1976: Kundenrennwagen mit rund 485 PS und in Meisterschaften um die Welt erfolgreich.
Porsche 934 von 1976: Kundenrennwagen mit rund 485 PS und in Meisterschaften um die Welt erfolgreich.
Porsche AG Archiv
1 / 9

Vor drei Jahren hatten sich findige Geister eine Veranstaltung ausgedacht, um das Buch «Porsche Sounds» wirkungsvoll zu lancieren. Inzwischen ist die Sound-Nacht des Porsche-Museums im Stuttgarter Stadtteil Zuffenhausen fast schon zu einer Institution geworden.

Am 26. Oktober 2013 war es wieder so weit, ein Dutzend Sport- und Rennwagen mit Bezug zu Le Mans standen im Museum bereit, ihre Motoren brüllen zu lassen. Dabei unterschieden sich die Umstände kaum von einer Konzertaufführung. Denn die Veranstaltung fand in den Abendstunden statt, wurde von Hunderten begeisterten Klangfans besucht – und jeder der Hauptdarsteller wurde von Experten vorgestellt und ins Rampenlicht gerückt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.