Zum Hauptinhalt springen

Burgunderblutalgen im Zürichsee«Baden auf eigene Gefahr»: Giftige Algenblüte in der Badi

In Wädenswil und Horgen sind die gleichen Algenteppiche aufgetreten, die diesen Sommer am Neuenburgersee Unruhe auslösten. Überraschend ist vor allem der Zeitpunkt.

Blaualgen, hier im Schifffahrtskanal von Interlaken.
Blaualgen, hier im Schifffahrtskanal von Interlaken.
Foto: Jürg Spielmann

Die toten Hunde vom Neuenburgersee beunruhigten Zürcher Badegäste bisher kaum – zu weit weg waren sie. Doch jetzt ist die giftige Blaualge, an der die Tiere verendeten, plötzlich auch hier ein Thema. Gemäss einem Bericht von «Radio Zürisee» hat sich in Horgen und Wädenswil die Seeoberfläche aufgrund der Alge rot verfärbt. Worauf die Gemeinde Horgen mit Plakaten warnte, man bade im See momentan «auf eigene Gefahr».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.