Zum Hauptinhalt springen

Kommunisten mit TeilerfolgBald gratis in die Zürcher Badis?

Die Freibäder in der Stadt sollen kostenlos werden. Das empfiehlt eine linke Allianz im Gemeinderat – als Gegenvorschlag zu einer radikaleren Initiative.

Sollen gratis werden: Freibäder wie die Badi Heuried.
Sollen gratis werden: Freibäder wie die Badi Heuried.
Foto: Urs Jaudas

Ohne Eintritt zu bezahlen in die Badi? Gratis im kühlen See hinter sicheren Abschrankungen schwimmen und sich danach von der Sonne auf der Wiese liegend wärmen lassen? Davon träumen in diesen Frühlingstagen in der Stadt Zürich sicher viele. Zumal die beiden grossen Strandbäder Mythenquai und Tiefenbrunnen wegen der Corona-Pandemie immer noch geschlossen sind und in allen weiteren Badis ausser sportlichem Schwimmen nichts erlaubt ist. Weder sünnelen noch planschen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.