Zum Hauptinhalt springen

«Beeindruckend war das nicht»

Obwohl sich die Schweiz mit einem klaren 3:0-Sieg gegen Honduras für die Achtelfinals qualifiziert hat, schreiben nicht alle Kommentatoren nur positiv über die Nationalmannschaft.

Die Schweizer Medien jubeln mehrheitlich über den Schweizer Sieg über Honduras, während die internationalen Kommentatoren eher mässig begeistert sind.

Shaqiri, Shaqiri, Shaqiri: Zu den Tor-Videos

Der Druck sei enorm gewesen, die Voraussetzungen und Bedingungen schwierig, schreibt der «Blick». Dennoch habe die Schweiz das «Minimalziel am Ende souverän erreicht».

Für die «NZZ» hat die Schweizer Nationalmannschaft lediglich die «Vorgabe erfüllt, mehr nicht». «Mit der Qualifikation für die Achtelfinals hat die Schweizer Fussballnationalmannschaft ihr WM-Ziel erreicht. Das gilt es zu würdigen.» Dank der wiedergefundenen Form von Xherdan Shaqiri habe sich das Team gegenüber dem Turnier in Südafrika von vor vier Jahren zu steigern vermocht.

«Spiegel online» ist vom Schweizer Auftritt nicht überzeugt: «Beeindruckend war das nicht, aber es hat gereicht» schreibt das deutsche Nachrichtenmagazin. Nach einem furiosen Start ging es die Truppe von Ottmar Hitzfeld ruhiger an.

Von einem «souveränen, zwischenzeitlich aber nicht immer überzeugenden 3:0» über Honduras schreibt das deutsche Online-Sportmagazin «Kicker». Nach vielen Worten habe die Schweizer Nationalmannschaft nun Taten folgen lassen.

Weitere Reaktionen aus den internationalen Medien finden Sie oben in der Bildstrecke.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch