Zum Hauptinhalt springen

Diversity in der Armee Diese Generäle sollen Viola Amherds Gender-Konzept schreiben

Bis Ende Jahr muss Armeechef Thomas Süssli der Verteidigungsministerin eine Gender-Strategie vorlegen. Diese soll der Armee helfen, sich von bestehenden Denkmustern zu lösen.

Knifflige Aufgabe für die Armeeführung: Bis Ende Jahr müssen Thomas Kaiser, Claude Meier, Hans-Peter Walser, Alain Vuitel, Thomas Süssli und Aldo Schellenberg (v. o. l. n. u. r.) eine «Gender-Perspektive» erarbeiten.
Knifflige Aufgabe für die Armeeführung: Bis Ende Jahr müssen Thomas Kaiser, Claude Meier, Hans-Peter Walser, Alain Vuitel, Thomas Süssli und Aldo Schellenberg (v. o. l. n. u. r.) eine «Gender-Perspektive» erarbeiten.
Foto: VBS

Viola Amherd macht Ernst mit der Diversity bei der Armee. In einem Brief von letzter Woche, der dieser Zeitung vorliegt, hat sie Armeechef Thomas Süssli den Auftrag erteilt, bis Ende Jahr eine «Gender-Perspektive» für die Armee vorzulegen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.