Zum Hauptinhalt springen

Trainingsstart des FC ZürichBei dieser Geste von Dzemaili geht Rizzo das Herz auf

Blerim Dzemaili trainiert ein erstes Mal mit dem FCZ und sagt schon mal, auf welcher Position er sich spielen sieht.

Die Nummer kommt dann noch auf seinen Trainingsanzug: Blerim Dzemaili beim ersten Training mit seinem neuen, alten Verein FC Zürich.
Die Nummer kommt dann noch auf seinen Trainingsanzug: Blerim Dzemaili beim ersten Training mit seinem neuen, alten Verein FC Zürich.
Foto: Samuel Schalch

Der vermutlich wichtigste Moment könnte an diesem weissen Trainingsauftakt leicht übersehen werden. Das Präsidenten-Ehepaar Canepa ist längst samt Hunden im Schneetreiben verschwunden. Die meisten Spieler des FC Zürich stehen nach fast zwei Stunden um die Getränkeflaschen im Zentrum.

Sechs tragen noch ein Tor vom Rasen. Einer von ihnen: Blerim Dzemaili, der verlorene Sohn, der mit 34 Jahren noch einmal zu seinem Stammclub zurückgekehrt ist. Der Mann mit drei WM-Teilnahmen und neun Titeln im Palmarès, der bei zwei von drei FCZ-Meisterschaften im aktuellen Jahrtausend dabei war.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.