Zum Hauptinhalt springen

Zürcher Krisenmanagerin im PorträtBei ihren Entscheiden geht es um Leben und Tod

Noch kein Jahr im Amt, ist Natalie Rickli als Zürcher Gesundheitsdirektorin gefordert wie kaum ein Regierungsrat vor ihr. Wie sie damit umgeht.

Nicht nur okay, sondern «hervorragend» mache sie ihre Sache, sagen fast alle Exponenten des Zürcher Gesundheitswesens: Natalie Rickli.
Nicht nur okay, sondern «hervorragend» mache sie ihre Sache, sagen fast alle Exponenten des Zürcher Gesundheitswesens: Natalie Rickli.
Foto: Andrea Zahler

Die Stimmung im grossen Saal des Zürcher Rathauses ist wie an einer Trauerfeier: ernst und bedeutungsschwer. Die Medien sind kurzfristig zu einer Medienkonferenz gerufen worden. Es ist Montag, 16. März, 18 Uhr. Der Tag des Lockdown. Am Nachmittag hat der Bundesrat das öffentliche Leben in der Schweiz gestoppt. Nun informiert der Kanton Zürich.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.