Zum Hauptinhalt springen

Duz-Kultur bei Schweizer FirmenLieber höflich als hip

Die Credit Suisse will ihr Image auflockern und darum ihre Kunden duzen – was machen andere Schweizer Firmen?

Die meisten Schweizer Firmen bleiben in Kundengesprächen beim förmlichen Sie: Swisscom-Shop in Bern.
Die meisten Schweizer Firmen bleiben in Kundengesprächen beim förmlichen Sie: Swisscom-Shop in Bern.
Foto: Christian Beutler (Keystone)

Die Credit Suisse will ihre Kunden künftig duzen und so lockerer werden. Der Bericht schlug Wellen. Klar, denn die Banken gelten eher als versnobt und distanziert. Das soll bald nicht mehr so sein: «Wir werden die Regeln der Bankenbranche ändern», ist Serge Fehr, Leiter Privatkundengeschäft Credit Suisse, überzeugt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.