Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Gespräch über das Altern«Beim ersten Liebeskummer denkt man, alles sei vorbei»

Wer älter wird, erkennt in der Regel, dass auch nach schlimmen Ereignissen wieder schöne Zeiten kommen können.
Der 43-jährige Till Grünewald ist Leiter des Generationenhauses in Bern.
Die 68-jährige Pasqualina Perrig ist emeritierte Professorin für Psychologie an der Universität Bern.

Ich finde, Menschen können bis ins höchste Alter attraktiv sein.»

Generationenforscherin Pasqualina Perrig

Wahrscheinlich ist es eine Illusion, dass einem irgendetwas den Abschied erleichtern könnte.»

Till Grünewald, Leiter Generationenhaus Bern
4 Kommentare
Sortieren nach:
    Marie Louise Abächerli

    Sehr gutes Interview. Bei der letzten Antwort hätte ich noch gerne nachgehakt: Warum ist das Sterben im hohen Alter vor allem eine Angelegenheit von Männern?