Zum Hauptinhalt springen

Nations-League-ÜbersichtBelgien steht vor dem Einzug ins Finalturnier

Der 2:0-Sieg gegen England sorgt in der Gruppe 2 für eine Vorentscheidung. In der Gruppe 1 haben mit Italien, Polen und der Niederlande noch drei Teams Chancen auf den Gruppensieg.

Gini Wijnaldum brachte die Niederlande mit seinen zwei Toren auf die Siegesstrasse. Weil Virgil van Dijk verletzt ist, führt Wijnaldum die Niederlande als Captain aufs Feld.
Gini Wijnaldum brachte die Niederlande mit seinen zwei Toren auf die Siegesstrasse. Weil Virgil van Dijk verletzt ist, führt Wijnaldum die Niederlande als Captain aufs Feld.
Foto: Maurice van Steen/Getty Images
Englands Torhüter Jordan Pickford ist nach zehn Minuten erstmals geschlagen: Youri Tielemans’ Schuss wurde von Tyrone Mings entscheidend zum 1:0 für Belgien abgelenkt.
Englands Torhüter Jordan Pickford ist nach zehn Minuten erstmals geschlagen: Youri Tielemans’ Schuss wurde von Tyrone Mings entscheidend zum 1:0 für Belgien abgelenkt.
Foto: Dursun Aydemir/Getty Images
Die irischen Verteidiger kommen zu spät und David Brooks köpft das Siegtor für Wales ein. Die Waliser haben nach fünf Partien stolze 13 Punkte auf dem Konto.
Die irischen Verteidiger kommen zu spät und David Brooks köpft das Siegtor für Wales ein. Die Waliser haben nach fünf Partien stolze 13 Punkte auf dem Konto.
Foto: Stu Forster/Getty Images
1 / 4

Belgien hat die Tür zum Finalturnier der Nations League weit aufgestossen und England 2:0 besiegt. Der Weltranglisten-Erste revanchierte sich in Leuven für die 1:2-Hinspiel-Niederlage vom Oktober. Youri Tielemans (10.) mit einem abgelenkten Schuss und Dries Mertens (24.) trafen für die Belgier jeweils aus rund 20 Metern.

Damit reicht dem Team von Trainer Roberto Martinez am Mittwoch ein Remis im Heimspiel gegen Dänemark, um nach Frankreich als zweites Team in die Finalrunde Anfang Juni 2021 einzuziehen. England dagegen hat keine Chance mehr auf das Finalturnier. Die Belgier führen in der Gruppe 2 mit zwölf Punkten vor Dänemark (10), das Island am Sonntag dank zweier Elfmeter-Treffer von Christian Eriksen (12./90.+2) in Kopenhagen mit 2:1 bezwang. Die sieg- und punktlosen Isländer steigen in die B-Liga ab.

Wijnaldum führt Niederlande zum Sieg

Die niederländische Nationalmannschaft hat ihre Chance auf das Erreichen des Finalturniers in der Nations League gewahrt. Das Team von Frank de Boer besiegte vor leeren Rängen Bosnien-Herzegowina dank zweier Treffer von Captain Georginio Wijnaldum in der Anfangsphase (6./13.) sowie einem Tor von Memphis Depay (55.) mit 3:1. Die Niederlande könnten mit einem Erfolg am Mittwoch in Polen doch noch den Gruppensieg schaffen. Den Treffer der Gäste, die nun in die Liga B absteigen, hatte Smail Prevljak (62.) erzielt. Es war der erste Sieg der «Oranje» im fünften Spiel unter der Regie von De Boer.

Matchwinner Wijnaldum beschenkte sich mit zwei Toren gleich selbst. Der Mittelfeldspieler vom FC Liverpool feierte am 11. November seinen 30. Geburtstag. Bei seinem Club verrichtet er häufig unauffällige, aber wichtige Defensivarbeit, für das Nationalteam darf er offensiver spielen. Dieses Vertrauen zahlt er zurück: In 62 Länderspielen hat er 15 Tore erzielt.

Spannend präsentiert sich die Tabellensituation: Nebst der Niederlande können sich auch noch Italien und Polen das Finalrunden-Ticket in der Gruppe 1 sichern. Italien besiegte die Polen dank eines verwandelten Foulelfmeters von Jorginho (27.) und eines Treffers von Domenico Berardi (83.) mit 2:0 und hat es in der eigenen Hand, mit einen Erfolg in Bosnien-Herzegowina den Gruppensieg perfekt zu machen. Die Niederländer (8 Punkte) müssen am Mittwoch in Polen (7) gewinnen und auf Punkteinbussen der Italiener (9) hoffen.

Wales weiter an Ranglistenspitze

Schottland verpasste drei Tage nach der Qualifikation für die EM den vorzeitigen Aufstieg in die A-Liga wegen einer 0:1-Niederlage in der Slowakei. Die Schotten verloren zum ersten Mal nach neun Spielen ohne Niederlage und mussten ohne ihren Captain Andy Robertson antreten, der wegen einer Oberschenkel-Verletzung ausfiel. Finnland kam in der B-Liga zum vierten Sieg. Teemu Pukki (7.) und Robin Lod (45.+1) sorgten in Bulgarien für den 2:1-Erfolg. Finnland bleibt Zweiter (12 Punkte), da Wales (13) gegen Irland 1:0 gewann.

dpa/va