Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Epidemiologen sind beunruhigtBerset verteidigt Maskenpflicht im öffentlichen Verkehr

«Der Trend geht derzeit ganz klar in die falsche Richtung»: Epidemiologen zeigen sich sehr beunruhigt über den jüngsten Anstieg bei den Corona-Infektionen.
Sofortiges Handeln sei unerlässlich. Die Situation sei sehr alarmierend. Die Schweiz befindet sich wieder in einem exponentiell steigenden Corona-Verlauf.
«Alle müssen dranbleiben. Wir können das Virus nur erfolgreich bekämpfen, wenn wir das gemeinsam tun. Jeder und jede Einzelne muss mithelfen. Wenn wir nicht geeint sind, gewinnt das Virus», warnte der Gesundheitsminister.
1 / 8

Zu wenig Masken auf Lager

Kantone am Drücker

Epidemiologen tief besorgt

SDA

92 Kommentare
Sortieren nach:
    javier López

    Wenn ich gewisse Kommentare lese, dann verleidet mir die freie Meinungsäusserung und die Demokratie.

    Ich an einen Kollegen über einen anderen Kollegen: Wir müssen ihn daran hindern, der rennt mit seinem Entscheid voll in eine Wand.

    Der angesprochene Kollege ganz ruhig und gelassen: Lass ihn doch.

    Er hatte recht und ich unrecht. Heute weiss ich, dass man die Leute voll in die Wand rein rennen lassen muss, sonst lernen sie es nicht. Mit Vernunft geht es nicht. Wenn solche Besserwisser sich eine blutige Nase geholt haben und man ihnen nachher hilft, dann wird man als Freund betrachtet. Will man sie vor einer Dummheit warnen oder abhalten, dann wird man zum Feind deklariert.