Zum Hauptinhalt springen

Blockade beendetBiden erhält nun täglich die Geheimdienst-Briefings

Das Weisse Haus hat die Genehmigung erteilt, den gewählten US-Präsidenten Joe Biden über die Erkenntnisse der Geheimdienste zu unterrichten.

Noch hat er kein Briefing bekommen, doch das wird sich nun ändern: Der gewählte US-Präsident Joe Biden. (24. November 2020)
Noch hat er kein Briefing bekommen, doch das wird sich nun ändern: Der gewählte US-Präsident Joe Biden. (24. November 2020)
Reuters/Joshua Roberts

Nach wochenlanger Blockade kann der gewählte US-Präsident Joe Biden das tägliche Briefing der US-Geheimdienste bekommen.

Es habe am Nachmittag eine entsprechende Genehmigung des Weissen Hauses gegeben, erklärte ein Sprecher des Büros des Direktors der US-Geheimdienste am Dienstag auf Anfrage.

In den USA ist es üblich, dass der gewählte Präsident noch vor der Amtseinführung im Januar täglich über die Erkenntnisse der Geheimdienste unterrichtet wird – ebenso wie der Amtsinhaber. Biden sagte am Dienstag nach Angaben anwesender Reporter in Wilmington, er habe noch kein Briefing erhalten, werde sie aber künftig regelmässig bekommen.

SDA/chk

22 Kommentare
    Hansueli Hof

    WIRKLICH glaube ichs erst am 21. Januar! Wir sollten unsere Adventskalender diesmal recyceln, vom 1. bis 21. Januar, als Adventskalender für Trumps Rausschmiss.