Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Erste Pressekonferenz nach 64 TagenBiden nennt ein neues Impfziel und grenzt sich von Trump ab

Wartete 64 Tage, bis er eine Pressekonferenz gab: US-Präsident Joe Biden im East Room des Weissen Hauses.

Neuer Ton gegenüber China

Viel Aufregung im Vorfeld

Mit Abstand und Masken: Journalisten bei Biden im East Room des Weissen Hauses.

Die Erwartungen gesenkt

49 Kommentare
    Roberto Meyer70

    Lustig zu sehen, dass es hier von Leuten wimmelt, die es immer noch nicht verwunden haben, dass ihr doch so stabiles Genie nicht mehr Präsident ist. Logisch, dass Biden nicht alles richtig machen wird, dass man mit gewissen Entscheiden nicht einverstanden sein kann, und dass er vielleicht auch mal hie und da einen Aussetzer produziert...so what? Alles immer noch besser als einen narzistischen Volltrottel im Amt, wo man sich alltäglich fremdschämt und inständig hofft, die Medien mögen doch die Berichterstattung einfach kappen. Jetzt ist wieder ein Mensch Präsident, welcher dem Amt Würde verleiht. Darüber freue ich mich immens!