Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Terror in NigerBlutiger Angriff beim Giraffenreservat

Der Angriff fand in einem Gebiet statt, das bislang als sicher galt. Im Bild die Überreste des Autos, mit dem die französischen Entwicklungshelfer und ihre nigrinischen Begleiter unterwegs waren.

Die Leichen im Dreck zurückgelassen

Müssen den Tod von sechs ihrer Mitarbeiter erklären: Vertreterinnen und Vertreter der französischen NGO Acted.

Erster Angriff auf westliche Touristen

Die Terroristen gewinnen an Boden

7 Kommentare
    Rolf Zach

    Ist es empfehlenswert für westliche Militärmächte in Territorien von islamischen Staaten tätig zu werden um Stabilität zu schaffen und die geplagte Bevölkerung zu schützen? Nein, ist es nicht! All diese Bürger dieser Länder sind nicht bereit, irgendetwas an ihrem Weltbild und ihren Gewohnheiten etwas zu ändern. Natürlich wollen alle den von uns mühsam erreichten Wohlstand, aber die dahinterstehende

    Zivilisation ist ihnen fremd und verwerflich mit ihren Satzungen. Nicht dasjenige, was Allah und sein Prophet verlangen. Wie antworteten die arabischen Staaten nach der Gründung Israels. Sie haben alle ihre Juden vertrieben, obwohl die überwiegende Mehrheit dieser Sepharden von eher armseliger Kultur waren und brav alles akzeptierten, was die jeweiligen arabischen Regierung ihnen auferlegten.

    Seit den 60er Jahren, werden bis heute alle Christen in Nahen Osten vertrieben, obwohl diese viel zur einer aufgeklärten Stärkung der arabischen Politik und ihrer

    Kultur beigetragen haben. Sie liquidieren die Jesiden, obwohl die seit Jahrhunderten sehr isoliert leben. Sie bekämpfen den Ahmadiyya Islam, obwohl diese vielleicht zusammen mit den Ismaliten (Aga Khan) die einzigen sind, die etwas von der westlichen Zivilisation wissen wollen. Lasst die Moslem in ihren Ländern Moslem sein und wir sind nicht verantwortlich für ihre Flüchtlinge und wir wollen sie nicht!