Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Der neue Hotspot EuropasSüdtirol verschreibt sich harten Lockdown

Südtirol war im Mai 2020 die erste Provinz Italiens, die wieder öffnete – und dann immer einen Sonderweg beschritt, bis jetzt: Corona-Tests im November 2020.

Man hielt sich für «gelb», dabei ist man «dunkelrot»

In die Hinterstuben zum Kartenspiel – ohne Masken

«Es ist eine Frage der Solidarität», sagt Arno Kompatscher, Südtiroler Landeshauptmann.

«Kniefall vor Rom», titelt die Zeitung «Dolomiten»

117 Kommentare
Sortieren nach:
    hiltirh

    In der Schweiz soll man endlich die Grenzen besser schützen und von allen negative Einreisetests verlangen, ob per Flugzeug, Auto, Car, auch für Ferienrückkehrer, alles andere ist für die Füchse. Wir wollen nicht ständig neue Viren einschleppen, sonst ist dies ein Fass ohne Boden. Unsere Bevölkerung will arbeiten und nicht auf Staatskosten herum hocken. Es stinkt langsam allen, weil vieles nicht mehr glaubhaft ist und die Massnahmen an falschen Orten gesetzt werden. BR hat auch keine richtige, konsequente Vorgehensweise und die Bevölkerung wird sich daher immer weniger an die Massnahmen halten.