Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Brasiliens Underdog holt auf

1 / 8
Langer Weg: Stimmbürger reisen von Ilha Grande per Boot zum nächstgelegenen Wahllokal. (5. Oktober 2014)
Gewonnen aber noch nicht gewählt: Präsidentin Dilma Rousseff erhält am meisten Stimmen, muss aber gegen Aécio Neves in die Stichwahl.
Schafft es in den zweiten Wahlgang: Der konservative Sozialdemokrat Aécio Neves feiert seinen Erfolg.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenBereits registriert oder Abonnent:in?Login