Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Bündner Wähler kaufen die Katze im Sack»

Die beiden Topkandidaten der SVP Graubünden: Magdalena Martullo-Blocher und der amtierende Nationalrat Heinz Brand, rechts an einer Medienkonferenz in Chur. (20. April 2015)

Daniel Bochsler, die «NZZ am Sonntag» berichtet über eine Sonderregelung der SVP Graubünden: Kandidaten sollen unter Umständen auf ihren Nationalratssitz verzichten, weil die Sitze nach Majorz- und nicht wie üblich durch Proporzverfahren verteilt werden. Davon könnte Magdalena Martullo-Blocher profitieren. Was halten Sie davon?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin