Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Hitzewelle im TickerHunderte Menschen aus Death Valley evakuiert | Kühl im Norden, heiss im Tessin

Hunderte Menschen aus Death Valley evakuiert
Kühl im Norden, heiss im Tessin
Sturzfluten im Death Valley: Hunderte sitzen fest
Im Death Valley wurden Autos von Geröll eingeschlossen.
Gefluteter Nationalpark Death Valley.
Heftige Unwetter und Murenabgänge in Südtirol und Trentino
Starkregen, Hagel und Sturmböen
Mehr als 15'000 Blitze zucken über der Schweiz
Gewitter bringen in kurzer Zeit viel Wasser und Hagel

Wasserhose über dem Zugersee

Am Freitagabend bildet sich über dem Zugersee eine Wasserhose, ein Mini-Tornado.
Nationalstrasse bei Athen wegen Feuer gesperrt
Äschen im Rhein leiden – aber noch kein Massensterben
Fische schwimmen nahe am Ufer in Neuhausen, wo das Wasser ein wenig kühler ist.
Waldbrand im Mendrisiotto unter Kontrolle
Sächsische Schweiz: Hunderte Feuerwehrleute kämpfen gegen Waldbrand
Ein Löschhelikopter tankt Wasser auf, um den Waldbrand in der Sächsischen Schweiz zu bekämpfen.
Nach der Hitze ziehen kräftige Gewitter mit Unwetterpotenzial auf
Tropennacht
Warme Gewässer
Waldbrand im Nordwesten Spaniens zerstört etwa 600 Hektar Land
Bereits 600 Hektaren zerstört: Feuerwehrleute passieren ein Waldbrand in Verin (Ourense) in der Region Galicien.
Weitere Hitzewelle hat die Schweiz erreicht – 38,3 Grad in Genf
Menschen suchen das kühle Nass. Im Bild schwimmt eine Frau in der Aare bei Bern. Der Fluss hat mit 24 Grad eine Rekordtemperatur erreicht.
Hitze verformt Bahngleise im Berner Jura
Brände im Tessin ausgebrochen
Hohe Temperaturen am Donnerstag in der Schweiz
Abkühlung bringt der Fluss: Eine Frau schwimmt in die Aare. KEYSTONE/)
Feuerverbot missachtet: Waldboden gerät in Balsthal SO in Brand
Die Behörden stellten fest, dass der Waldboden im Bereich einer Feuerstelle zu brennen begann und sich das Feuer anschliessend ausbreiten konnte.

SDA/AFP/red