Zum Hauptinhalt springen

Regieren in KrisenzeitenDer Bundesrat soll Aufpasser erhalten

Parlamentariern ist die Macht der Exekutive in Notlagen nicht geheuer. Die CVP will das ändern.

Entscheiden und dann informieren: Die Bundesräte Guy Parmelin, Simonetta Sommaruga und Alain Berset machen sich auf den Weg zu einer Medienkonferenz.
Entscheiden und dann informieren: Die Bundesräte Guy Parmelin, Simonetta Sommaruga und Alain Berset machen sich auf den Weg zu einer Medienkonferenz.
Foto: Keystone
1 / 1

Coiffeursalons und Tattoostudios dürfen nächste Woche wieder öffnen, Restaurants und Papeterien hingegen müssen noch warten. Auch die Schulen bleiben bis Mitte Mai zu, und Grossveranstaltungen sind noch länger verboten. Der Bundesrat kann in diesen Krisentagen schalten und walten, wie er will. Seine Entscheide gelten. Niemand kontrolliert ihn. So funktioniert das Krisenregime.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.