Zum Hauptinhalt springen

Hamburger für alle Burger, Peace and Happiness

Im «The Butcher & his Daughter» können Fleisch- und Gemüsefans einträchtig satt werden.

Fotogen und fleischfrei, so kommen Hamburger im Jahr 2020 daher.
Fotogen und fleischfrei, so kommen Hamburger im Jahr 2020 daher.
Foto: Andrea Zahler

Vier Grundsätze verletzt. In einem einzigen Restaurant.

Grundsätzlich besucht der Vegi keine Lokale, die sich auf Hamburger spezialisieren, und schon gar nicht, wenn sie was mit «Metzger» heissen. Grundsätzlich meidet er auch Lokale, die mehr als eine Niederlassung haben und deren Einrichtung aussieht wie die Abschlussarbeit einer Interior-Design-Klasse.

Und nun schleppt ihn der Karnivore ins «The Butcher & his Daughter». Dabei handelt es sich um die neue (und neunte) Filiale einer Burger-Kette, deren Pseudo-Art-déco-Gestaltung auf Foodblogs als «very instagrammable» gefeiert wird. Eine präzise Vergeltung für all die gemeinsamen veganen Mittagessen, die der Karnivore schon erdulden musste.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.