Zum Hauptinhalt springen

HamburgBus kracht in Bahnhof und bleibt hängen

In Hamburg ist ein Gelenkbus in einen Bahnhof gefahren und dort über den Rolltreppen zum Stillstand gekommen.

Zwei Leichtverletzte: Ein Bus kracht in Hamburg in ein Bahnhofgebäude. (13. Mai 2020)
Zwei Leichtverletzte: Ein Bus kracht in Hamburg in ein Bahnhofgebäude. (13. Mai 2020)
Keystone/Daniel Bockwoldt
Der Bus verfehlte auf seiner Irrfahrt einen Passanten knapp.
Der Bus verfehlte auf seiner Irrfahrt einen Passanten knapp.
Keystone/Focke Strangmann
An Bus und Gebäude entstand erheblicher Sachschaden.
An Bus und Gebäude entstand erheblicher Sachschaden.
Keystone/Daniel Bockwoldt
1 / 6

In Hamburg kam es zu einem spektakulären Unfall: Ein Gelenkbus fuhr in die Glasfassade des Bergedorfer Bahnhofs, wie deutsche Medien berichten. Er kam mit der Vorderachse über einer Rolltreppe zum Stehen. Der Bus war zum Zeitpunkt des Unfalls leer.

Der Bus verfehlte laut Angaben der Feuerwehr einen Passanten knapp. Er wurde durch herumfliegende Glassplitter leicht verletzt. Auch die Busfahrerin kam mit leichten Verletzungen davon.

Eine Sprecherin der Hamburger Verkehrsbetriebe konnte zur Unfallursache noch keine Angaben machen. Der Bus wurde geborgen, das Gebäude gesperrt.

Zum Zeitpunkt des Unfalls befanden sich keine Passagiere im Bus.
Video: Tamedia