Zum Hauptinhalt springen

Nachruf auf die Ibiza-Legende«Café del Mar»-DJ José Padilla stirbt völlig verarmt

Zu seinen beruhigenden Beats chillen Millionen. Jetzt ist der Spanier nach kurzer Krankheit verstorben.

José Padilla im Café del Mar im Jahr 1994.
José Padilla im Café del Mar im Jahr 1994.
Foto: Getty Images

Das Hauptziel eines DJs ist es, die Menschen zum Tanzen zu bringen. José Padilla, einer der bekanntesten Vertreter seiner Zunft, machte das Gegenteil: Er liess seine Zuhörer entspannen. Die Spezialität des Spaniers war es, auf Ibiza im Beach-Club Café del Mar die Sonnenuntergänge perfekt mit Musik zu synchronisieren.

Padilla, bekannt als der «Pate des Chill-out», war eine der wichtigsten Figuren des Nachtlebens von Ibiza. 1975, als die Insel noch eine Hippie-Kolonie war, zog er von Barcelona dorthin. In den 80er- und frühen 90er-Jahren half er mit, Ibiza zu einem weltweiten Epizentrum der elektronischen Musik und Clubkultur zu machen. Padillas vertonte Sonnenuntergänge im Café del Mar dienten als Grundlage für die erfolgreiche gleichnamige CD-Serie. Und es gab damals kaum einen Raver, der zu Hause nach einer durchtanzten Nacht nicht mit den beruhigenden Sounds die letzten Ecstasy-Schübe ausklingen liess.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.