Die kleine Niederdorfoper - 50% Rabatt

Vorpremiere: Montag, 4. November 2019, 20.00 Uhr, Bernhard-Theater Zürich

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ein Stück Zürich kommt zurück! Das Sittengemälde der 50er Jahre mit pittoresken Momentaufnahmen, sprühendem Witz und mitreissenden Ohrwürmern ist längst Kult. Die Geschichte spielt in der Welt der Dirnen, kleinen Gauner und biederen Bürger. Es gibt kein Happy End und die «Bösen» werden nicht bestraft und bei den «Braven» geht das Leben weiter wie bis anhin. C’est la vie!

Freuen Sie sich auf das absolute Highlight in der Geschichte des Schweizer Mundarttheaters, das mit hervorragendem Ensemble und hochkarätigem Orchester das Publikum zu begeistern vermag.

Mit: Erich Vock, Maja Brunner, Viola Tami, Fabienne Louves, Vincenzo Biagi, Philippe Roussel, Hubert Spiess und vielen mehr. Regie: Erich Vock

Ihr CARTE BLANCHE-Angebot
Kategorie I: CHF 57.- statt CHF 115.-
Kategorie II: CHF 52.- statt CHF 105.-
Kategorie III: CHF 47.- statt CHF 95.-
Kategorie IV: CHF 32.- statt CHF 65.-

Erstellt: 26.11.2018, 16:56 Uhr

Weitere Informationen

Vorverkauf

Telefonisch Mo–Sa von 11–18 Uhr,
Tel. +41 44 268 66 99 oder direkt am Schalter des Opernhauses Zürich. Im Ticketpreis inbegriffen: Zürcher-Verkehrsverbund-Zone 110, 2. Kl. (L) (TK) (V) Spezialkarte für Hin- & Rückfahrt am Veranstaltungstag, Nachtzuschlag nicht inbegriffen.
Maximal 2 Tickets pro CARTE BLANCHE.
Das Angebot ist nur an der Vorpremiere gültig und nur solange Vorrat. Für die Vorstellungen vom 6. November 2019 bis 9. Februar 2020 sind nur reguläre Tickets bestellbar.

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Blogs

Sweet Home 15 weihnächtliche Dekorationsideen

Tingler Auf dem Index

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Die Welt in Bildern

Umstrittene Staatsoberhäupter: Bewohner von Pyongyang verneigen sich zu Ehren des siebten Todestags des nordkoreanischen Dikdators Kim Il Sung vor seiner Statue und deren seines Nachfolgers Kim Jong Il. (17. Dezember 2018)
(Bild: KIM Won Jin) Mehr...